(Human) Change Basics 3 – Die Change Leader

(Human) Change Basics 2 – die 7 Phasen der Veränderung
08.02.2021
Quiz: Wandlungs-Profi? Teste dein Change-Wissen!
08.02.2021

Sie sind die Helden eines jeden Changes und Vorreiter der Veränderung. Change Leader haben in einer Transformation eine ganz besondere Rolle und tragen ganz wesentlich zu deren Erfolg bei. Aber was sind Change Leader überhaupt und was sind ihre Aufgaben? Und warum sind sie für eine Transp-blogformation so enorm wichtig?

Ich zeige euch, was erfolgreiche Change Leader ausmachen und wofür sie in einer Transformation stehen.



Change Leader – wer sind die Veränderungs-Helden ohne Cape?

Change Leader kommen in der Regel aus der Position der Geschäftsführenden oder Führungskräfte, die wichtige Impulse in Change-Projekten setzen. Sie bringen also Ideen ein, machen Gefahren aus und gelten als Ansprechpartner für Mitarbeitende. Dabei müssen sie gar nicht viel von der Change-Materie verstehen – vielmehr geht es darum, dass sie den Drive hochhalten und eine sehr hohe Identifikation mit der angestrebten Veränderung aufzeigen.



Die Aufgaben der Change Leader

Es gibt eine ganze Palette Aufgaben, die Change Leader verwirklichen müssen. Im Zentrum steht ganz klar das Initiieren und Antreiben von Veränderungsprozessen, wo sie ganz klassische Managementtätigkeiten erfüllen. Es kommen aber auch maßgebliche Führungsfunktionen hinzu, die ihnen ein hohes Maß an Empathie, Geduld und Kommunikationstalent abverlangt wird.

In ihrer Rolle als positives Veränderungs-Vorbild tragen sie Verantwortung dafür, dass Change-Befürwortern nicht die Puste ausgeht und das Ziel nicht aus dem Fokus gerät. Das erfordert ein Gespür für Störungen und Hindernisse, die oft erst einmal nur zu erahnen sind.

Außerdem sorgen sie bei Change-Skeptikern dafür, dass Ängste und Verunsicherungen aufgebrochen werden – in welcher Phase der Transformation solche Gefühle besonders häufig auftauchen, kannst du im zweiten Teil der Reihe nachlesen. Menschen mit Veränderungsvorbehalten brauchen Unterstützung beim Verlassen ihrer Komfortzone und müssen Vertrauen in den Prozess fassen.

Im Prinzip gilt also: Change Leader müssen nicht nur fokussiert vorausschauen, sie sind gleichzeitig damit beschäftigt, dass ihre Mann-Frau-Schaft gut und sicher folgen kann.

Das ist ein ziemlicher Spagat und genau deshalb sind Change-Leader echte Helden jedes Transformationsprozesses!



Wie erkennt man Change-Helden?

Beim Aufstellen der Change-Leader ist großes Fingerspitzengefühl gefragt. Es kommen viele Auswahlkriterien zusammen, im Wesentlichen sollten Change-Leader aber folgende drei Merkmale in sich vereinen:

  • Change-Leader sind für Veränderungen offen und sehen eher deren Chancen als Risiken
  • Change-Leader können aufgrund ihrer Persönlichkeit und ihres Verhaltens andere Menschen inspirieren und motivieren
  • Change-Leader sind im Sozialsystem des Unternehmens gut verankert, damit sie die gewünschte Wirkung entfalten können


Vom Side-Kick zum Helden – wie unterstütze ich Change-Leader?

Nach der Auswahl kommt das Hineinwachsen in die Rolle. Damit Change-Leader in ihren komplexen Aufgabengebieten optimal unterstützt werden können, lohnt es sich, ihnen einen Change-Coach als helfende Hand zur Seite zu stellen. Er berät, wenn es knifflig wird oder unterstützt beim Ausloten neuer Ideen.

Daneben sollte natürlich in das Know-how der einzelnen Change-Leader investiert werden. Der typische Verlauf von Change-Prozessen sowie die Verhaltensweisen der Beteiligten in den einzelnen Phasen sollte bekannt sein. Nur so haben Change-Leader die Change, richtig vorauszuplanen und Stolpersteine möglichst früh zu erkennen.

Wie die einzelnen Phasen in struktureller und psychologischer Hinsicht aussehen, kannst du dir in Teil 1 und Teil 2 der (Human) Change Basics Blogreihe ansehen.


So viel zur Theorie eines erfolgreichen Changes – und wie sieht es jetzt bei dir aus? Fühlst du dich bereit für eine Veränderung? Siehst du dich vielleicht sogar in der Rolle eines echten Change-Helden?

Deutsch